Kunststoffoberfläche mit Chipseinstreuung im Detail – Balkonsanierung in Straelen

08
Okt

Die letzte Schicht der Balkonsanierung kann jeder Kunde bei uns individuell gestalten. Es kann aus einer Farbpalette von über 80 Farben gewählt werden und auch beim Oberflächenbelag gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die am häufigsten gewählte Oberfläche ist die: Chips eingeblasene Kunststoffoberfläche.

In unserem heutigen Blogbeitrag möchten wir auf diese Art der Oberflächengestaltung detailliert eingehen. Das heißt: Bei unserem Balkon in Straelen wurde bereits der Estrich aufgebaut, die Grundierung aufgetragen und der Balkon mit der Flüssigkunststoffabdichtung versehen. Nun folgt die…

 

Kunststoffoberfläche mit Chipseinstreuung

 

Bevor die Kunststoffmasse vollflächig verteilt wird, werden zunächst die Geländerfüße mit der grauen Oberflächenschicht überzogen und es werden Microchips eingeblasen. Später bleibt für diese Art der Detailarbeit keine Zeit, denn sobald die Kunststoffmasse einmal angerührt ist, härtet sie nach ca. 15 Minuten aus.

 

Die Detailarbeiten an den Geländerfüßen sind getrocknet und nun kann der gesamte Balkon mit der Chips eingeblasenen Kunststoffoberfläche überzogen werden. Unsere Techniker Sergej und Arsim beginnen zunächst damit, die Kunststoffmasse im Randbereich mit kleinen Farbrollen zu verteilen.

 

Danach kümmert sich Arsim um die Detailarbeiten im Wand- und Sockelbereich.

 

Sergej schnappt sich unterdessen die Trichterspritzpistole und bläst die Microchips gleichmäßig in die frische Kunststoffmasse ein. Hierbei muss Sergej besonders präzise arbeiten. Die Microchips dienen als Rutschhhemmer und zur Dekoration. Ungenaues Arbeiten wirkt sich somit auf Optik, als auch auf die Rutschfestigkeit aus.

 

Danach verteilt Sergej wieder die graue Kunststoffmasse gleichmäßig auf der Balkonoberfläche. Immer wieder verteilt er ca. 1,5 Meter Kunststoffmasse und dann werden die Microchips eingeblasen. Eine größere Fläche kann er mit der Trichterspritzpistole nicht erreichen ohne die frische Kunststoffschicht zu beschädigen.

 

Endspurt!
Arsim hat die Wand- und Sockelbereiche mit der Kunststoffmasse überarbeitet und auch der äußere Bereich zwischen den Geländerfüßen ist eingestrichen. Nun fehlt nur noch ein kleiner Bereich in der Mitte. Die Microchips bläst Sergej anschließend von der Balkontreppe aus ein.

 

Kurz darauf können Arsim und Sergej die Balkonoberfläche betreten, die Klebestreifen entfernen und letzte Feinarbeiten erledigen. Der Balkon ist nun für zukünftige Wetterumbrüche gewappnet und fügt sich optisch in die Hausfassade bestens ein.

 

 

Für einen Blogbeitrag zu einer detaillierten Flüssigkunststoffabdichtung hier klicken!

Weitere Blogbeiträge zu Balkonsanierungen sind hier zu finden!

Das Team von Beschichtungen NRW / balkonsanierungen.com wünscht eine schöne restliche Arbeitswoche!




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.