Kellertreppensanierung mit Flüssigkunststoff in Willich

12
Nov

Bei diesem Objekt in Willich haben wir bereits die Terrasse saniert und nun soll die Kellertreppe ebenfalls mit der Flüssigkunststoffabdichtung versehen werden. Die Kellertreppe erhält die gleiche Oberflächengestaltung, wie zuvor die Terrasse – eine dunkelgraue Kunststoffoberfläche mit Chipseinstreuung.

 

Schritt für Schritt zur sanierten Kellertreppe

 

Schritt 1: Vorbereiten und Grundieren

Die alten Fliesen werden von der Kellertreppe gestemmt. Anschließend wird die gesamte Kellertreppenoberfläche und ein Teil der Wände mit einer Fräse abgeschliffen. Die Wände neben der Kellertreppe werden mit einem Spritzschutz versehen, der gleichzeitig auch optische Vorteile bietet. Hierzu tragen wir Dichtputz auf und für einen graden Abschluss werden Kantenleisten angebracht. Danach überziehen wir die Kellertreppe mit einer Versiegelungsschicht. Sie bildet einen sauberen und glatten Untergrund für die nachfolgende Abdichtungsschicht.

 

Schritt 2: Abdichten

Bei unserer Flüssigkunststoffabdichtung werden zunächst der Spritzschutz, die Kanten und der Abfluss in die Abdichtung eingebunden, danach folgt der mittlere Teil der Kellertreppe. Bei unseren Abdichtungen verwenden wir stets eine Kombination aus Vlies und Flüssigkunststoff (Vliesarmierung). Das Vlies wird mit Flüssigkunststoff getränkt und lässt sich so, besonders an den Rändern, gut verarbeiten. Damit die Überlappungen des Vlieses nicht mehr zu sehen sind, wird die Kellertreppe mit einer Verlaufsmasse versiegelt. Sie bildet gleichzeitig die ideale Oberfläche für unsere letzte Schicht

 

Schritt 3: Oberfläche gestalten

Beim Oberflächenbelag kann aus drei verschiedenen Oberflächentypen und zahlreichen Farbkombinationen gewählt werden. Wie zuvor bei der Terrasse, haben sich unsere Kunden für die Kunststoffoberfläche mit Chipseinstreuung entschieden. Bei dieser Art der Oberflächengestaltung muss schnell gearbeitet werden. Die Kunststoffoberfläche härtet schon nach wenigen Minuten aus, aber vorher müssen in den feuchten Kunststoffbelag noch die Microchips eingeblasen werden. Die Microchips verleihen der Oberfläche Struktur und dienen gleichzeitig als Rutschhemmer.
Unsere Servicetechniker entfernen noch die letzten Klebestreifen und dann sind die Sanierungsarbeiten abgeschlossen.

 

Teil 1 der Sanierungsarbeiten – Terrassensanierung mit Flüssigkunststoff in Willich

Weitere Blogbeiträge zu Kellertreppensanierungen / Kellertreppenabdichtungen sind hier zu finden!

 

Das Team von Beschichtungen NRW / balkonsanierungen.com wünscht eine schöne Woche!




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.