Balkonsanierung mit Flüssigkunststoff in Kamp-Lintfort

10
Jan

 

Regen erschwert unseren Arbeitern bei dieser Baustelle die Sanierungsarbeiten. Da auch in den nächsten Tagen mit keinem Wetterumschwung gerechnet werden kann, entschließen sich unsere Servicetechniker dazu, eine provisorische Überdachung aus Dachlatten und einer Plane zu bauen.
Vor Feuchtigkeit geschützt beginnen wir mit der Balkonsanierung…

 

Balkonabdichtung in Kamp-Lintfort

 


Mit einem Stemmhammer entfernen wir den alten Balkonbelag bis zur Balkonplatte.

 

 


Danach bauen wir einen neuen Gefälleestrich auf und grundieren ihn. Das angrenzende Mauerwerk bearbeiten wir mit einer Spachtelmasse. Sie bildet einen sauberen und haftbaren Untergrund für die Spätere Abdichtung mit dem Flüssigkunststoff.

 

 


Mit der gleichen Spachtelmasse werden am Balkonrand die Aluminiumbleche befestigt. Der Balkon wird mit einer weiteren Grundierungsschicht versehen. Sie sorgt für einen optimalen Untergrund der Flüssigkunststoffabdichtung. Schlussendlich werden noch die Übergänge von den Aluminiumblechen zur Balkonoberfläche ausgebessert und nun ist der Balkon bereit für die Kombination aus Vlies und Flüssigkunststoff.

 

 


Unsere Servicetechniker Arsim und Sergej tragen zunächst die Flüssigkunststoffabdichtung auf dem angrenzenden Mauerwerk auf. Dazu werden passende Vliesstücke zugeschnitten, in Flüssigkunststoff getränkt und auf dem Mauerwerk glatt gestrichen. Auf dem Mauerwerk sollte die Flüssigkunststoffabdichtung eine Höhe von ca. 10 – 15cm haben. Sie dient hier als Spritzschutz sorgt gleichzeitig für eine bessere Optik. Nachdem der Wandbereich, Anschlüsse und die Geländerfüße in die Abdichtung eingebunden sind, folgt der mittlere Bereich des Balkons.

 

 


Da bei der Abdichtung mit dem Flüssigkunststoff Überlappungen des Vlieses auf der Balkonoberfläche zu erkennen sind, tragen wir eine Verlaufschicht auf, die diese Unebenheiten ausgleicht. Die Balkonoberfläche ist nun eben und bereit für die Oberflächengestaltung.

 

 


Die Oberfläche ist eine graue Kunststoffschicht in die Microchips eingeblasen werden. Weitere Farbtöne und Oberflächenvarianten möglich. Die Microchips verleihen der Oberfläche Struktur und Rutschfestigkeit. Je nach Kundenwünschen können mehr oder weniger Microchips verwendet werden. Schon nach wenigen Minuten ist die Oberfläche getrocknet und es können die ersten Balkonmöbel platziert werden.

 

Weitere Blogbeiträge zu Balkonsanierungen sind hier zu finden!

 

Das Team von Beschichtungen NRW / balkonsanierungen.com wünscht ein tolles Wochenende!




  • Share:

Post a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.